Gelsenhexe - Weblog @ myblog.de


Unsere kleine Welt :-)



  Startseite
  Über...
  Archiv
  Blogtour
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Freunde
   
    frauke

    fellnasenfan
    - mehr Freunde




  Links
   Mein Flickr
   Photo-Alphabet 2008
   Wanderbuch-Forum
   Sefsta - Unser Segelverein
   Coco
   Elke
   Ella
   Frauke
   Pfotologisch



counter Counter-Box

http://myblog.de/scorpy1611

Gratis bloggen bei
myblog.de





Samstag, 06.01.2007

Die Weihnachtsfeiertage und Silvester habe ich einigermaßen passabel überstanden. Die Hoffnung, 2007 könne nur noch besser werden, scheint sich allerdings nicht so ganz zu erfüllen *seufz*
Erfreulich war zumindest, nachdem ich an Neujahr wieder mit WW angefangen habe, dass ich zumindest schon fast 1 Kilo verloren habe.
Weniger erfreulich dagegen ist, dass meine Stupsi wahrscheinlich eine Herzmuskelerkrankung hat und nun am Freitag erst mal zum Ultraschall muss.
Murphy hat nach 1,5 Jahren wieder ein Fibrosarkom, zwar noch sehr klein und noch gut verkapselt, aber schon mit einem Strang in die Tiefe. Auch sie muss aufgrund ihrer Herzerkrankung vor der OP noch zum Ultraschall. Als Belohnung, weil sie bei der TÄ so brav war, durfte sie mich noch besuchen :
Eigentlich dachten wir ja, das würde relativ schnell gehen, und sie würde vor allem von Andi erst mal eine gewatscht bekommen, aber es lief gar nicht mal so übel: als wir heimkamen, verschwanden meine Tiger erst mal in Richtung Schlafzimmer ("schon wieder Besuch, wie lästig") und Murphy konnte im WoZi ruhig aus der Box klettern, verschwan aber sicherheitshalber erst mal unter Couch, bzw. dann Sessel. Natürlich mit Blick nach vorn. Wie immer siegte die Neugier und sie ging auf Erkundung, die allerdings erst mal zwischen meinen Füßen und dem Tisch endete. Inzwischen kam Andi angetrabt und entdeckte Murphy. Er ging SEHR langsam auf sie zu, bis zu einem gewissen Punkt. Dann saßen beide da und guckten sich an. Dann versuchte, Andi die unsichtbare Grenze um eine Pfotenlänge zu überschreiten, und Murphy knurrte leise. Sofort machte mein kleiner Held einen Schritt rückwärts
Dann kam Stupsi, ignorierte Murphy vollkommen und schritt zielstrebig auf Murphys Transportbox zu, ging rein und las erst mal intensiv Zeitung. Fand sie klasse. Ansonsten interessierte sie sich herzlich wenig für den Gast.
Bobby zog es vor, im Gang zu bleiben. Ich holte ihn dann mal ins WoZi und knuddelte ihn durch, was er auch ganz toll fand. Aber dann verschwand er gleich wieder. Murphy interessierte ihn gar nicht.
Nach diesem Experiment durfte Murphy dann glücklich wieder nach Hause reisen.
Die erste Arbeitswoche hatte zwar nur 4 Arbeitstage, aber sie zog sich trotzdem.
Die nächste Woche hat für mich auch nur 4 Arbeitstage, ebenso wie die darauffolgende, aber das hat einen erfreulichen Anlass: am Samstag kommt mich meine Freundin Frauke besuchen Wie immer haben wir ein volles Programm!
Den Feiertag heute, der nun auch noch blöderweise auf einen Samstag fällt, nutze ich für kleine Aufräumarbeiten, die natürlich rein gar nix mit dem nahenden Besuch zu tun haben
6.1.07 12:57


Montag, 08.01.2007

Abnahmelust? Abnahmefrust!
Nachdem es am Samstag fast ein ganzes Kilo weniger war, und ich das WE so brav in den Punkten war, zeigte die Waage heute früh als Resultat 71,8 Kilo . Dabei war ich ja nur drauf, weil heute mein WW-Wiegetag ist, sonst hätte ich mir das sparen können.
Den ganzen Tag über war es heute trocken und frühlingshaft, erst als ich das Büro verlassen wollte, fing es an zu schütten ... dreimal dürft Ihr raten, wer keinen Schirm dabei hatte.
Dann wollte ich in einen ganz bestimmten Laden, noch was besorgen ... den Laden gibt es nicht mehr ...
Mal sehen, was der Feierabend noch so alles bietet
8.1.07 18:48


Samstag, 27.01.2007

Mann, mir läuft schon wieder die Zeit davon ... der Januar ist schon so gut wie rum.
Abgesehen davon habe ich ja die letzten Woche auch einiges unternommen. Dadurch bin ich a) kaum zum Bloggen gekommen und b) hat das mal wieder zur Schnelllebigkeit beigetragen.
Am 09.01. war ich mit meiner Freundin und einer Kollegin im Kino: Der neue James Bond - Casino Royale. Die ersten 20 Minuten des Filmes bin ich erst mal davon ausgegangen, dass das eine krasse Fehentscheidung war, aber dann hat der Film nur noch gewonnen. War echt gut.
Am 11.01. war ich mit 2 Kolleginnen im Theater. Das Stück hieß "Die Kaktusblüte"; wer den Film mit Ingrid Bergmann und Walter Matthau kennt, weiß, worum es hier geht. War sehr nett gemacht, einiges zum Schmunzeln und Lachen, und wir sind entspannt dort raus gegangen.
Am 13.01. kam nun endlich meine Freundin Frauke aus dem fernen Wuppertal nach Unterhaching. Der Flieger war sogar pünktlich. Den Tag haben wir sehr ruhig bei mir verbracht, am Abend sind wir dann nach Taufkirchen gefahren, haben erst mal lecker gegessen und waren anschließend in dem Stück "Besuch bei Mr. Green" mit Hardy Krüger Jr. und Alexander May. Wir waren ja etwas skeptisch, da es als sehr sozialkritisches Stück angekündigt wurde, aber es war sehr gut gemacht, und wir waren sehr begeistert über diese Gratwanderung zwischen Humor und Sozialkritik. Die erste Hälfte war noch überwiegend humorvoll, während die zweite Hälfte dann sehr viel ernster war, aber doch in einem Happy-End mündete. Und an seinem eigenen Happy-End ließ uns Hardy Krüger Jr. dann auch noch teilhaben; er verlobte sich mit seiner Freundin auf der Bühne vor seinem Publikum. Den Abend haben wir bei einem Absacker im Lokal noch ausklingen lassen. Fast hätten wir es ja geschafft, in Fraukes Geburtstag hinein zu feiern, aber wir waren doch SEHR müde.
Am 14. 01., also Fraukes Geburtstag - willkommen bei den üVies - sind wir dann in den Tierpark gefahren. Die Wetterlage war nicht immer ganz so prickelnd, aber da waren wir meistens grad im Haus oder einmal unter einer überdachten Brücke. Und es hatte den Vorteil, dass nicht noch mehr bescheuerte Leute unterwegs waren ... manche Kommentare an den Gehegen ... ... . Am Abend waren wir dann noch beim Chinesen und haben noch mal gut gegessen und gefeiert.
Am Montag hatte ich noch Urlaub und habe Frauke wieder zum Flughafen gebracht. Am Nachmittag bekam ich dann meinen reparierten und neu aufgesetzten PC zurück *freu*, ist doch was anderes als der kleine Laptop. Ein neuer Flatscreen, eine neue Funkmaus und eine neue Funktastatur haben das Bild noch abgerundet.
Kaum war ich dann wieder 2 Tage in der Arbeit, hat es mich umgesemmelt, eine Erkältung hatte mich gut am Wickel. Also blieb ich Donnerstag und Freitag daheim um mich über das WE weder auszukurieren.
Die vergangene Woche fand nun am Dienstag und Mittwoch unser Teamfindungsseminar statt. Wir waren in Bernried am Starnberger See in diesem Hotel . Ich kannte das ja schon von diversen Segelsommern am See. Waren 2 gute, erfolgreiche Tage, viele Befürchtungen in Hinblick auf die Durchführung (Psychospielchen etc.) haben sich zum Glück nicht bewahrheitet.
Nun ist endlich wieder WE, und ich muss sehen, dass ich hier mal wieder zu Potte komme.

Ach ja, übrigens: es schneit
27.1.07 11:13





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung